Professorale Karrieremuster der Frühen Neuzeit Early Modern Professorial Career Patterns
Entwicklung einer wissenschaftlichen Methode zur Forschung auf online verfügbaren und verteilten Forschungsdatenbanken der Universitätsgeschichte. Methodological research on online databases of academic history

PartnerPartners


​Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) University of Applied Science ForschungsgruppeResearch Group Agile Knowledge Engineering and Semantic Web

  • Thomas Riechert
  • Edgard Marx

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (HAB)

  • Ulrike Gleixner
  • Hartmut Beyer
  • Jennifer Blanke

Netzwerk deutscher ProfessorenkatalogeNetwork of german professors catalogs

  • Catalogus Professorum Lipsiensium
  • Professorenkatalog Universität Helmstedt
  • Bamberger Professorinnen- und Professorenkatalog
  • Kieler Gelehrtenverzeichnis

Das Projekt ist gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - Projektnummer: 317044652

The project is funded by Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - Project-number: 317044652

ProjektzieleObjectives


Die Fragestellung nach Karrieremustern deutscher Professoren im 16. bis 18. Jahrhundert ist beispielhaft für die prosopographische Forschung, in welcher die Auswertung von gesammelten Informationen über Gruppen historischer Personen erfolgt. Dabei bezieht sich die Fragestellung auf eine Epoche, welche durch die Professorenkataloge der im Projekt kooperierenden Partner, den Catalogus Professorum Lipsiensium und den Helmstedter Professorenkatalog, abgedeckt ist. Innerhalb des geplanten Projektes soll eine Methode entwickelt werden, welche bekannte Forschungsmethoden aus den Geisteswissenschaften und der Informatik zusammenführt. Eine Vorarbeit stellt hier der Vorschlag für das Heloise Common Research Modell (HCRM) zur projektübergreifenden Forschung im Bereich der Universitätsgeschichte im Europäischen Netzwerk Heloise dar. Das HCRM, konzipiert als Schichtenarchitektur, erlaubt die unabhängige Forschung und Entwicklung auf den drei Abstraktionsebenen Repository Layer, Application Layer und Research Interface Layer. Im Rahmen des geplanten Forschungsvorhabens soll eine Methode auf dem HCRM entwickelt und durch die Beantwortung der Forschungsfrage evaluiert werden.

The Leipzig University of Applied Science (HTWK Leipzig) with the research group Agile Knowledge Engineering and Semantic Web (AKSW) and the Herzog August Library in Wolfenbüttel (HAB) run the research project, in cooperation with partners from the Working Group of German Professor catalogs and the European research network for academic history - Héloïse. The project uses independent online databases for research in the field of prosopography, which is the study and evaluation of collected information on groups of historical persons. This project focuses on German professors' career patterns from 16th until 18th century. The proposed research employs databases that have previously been produced by both project partners, namely the Catalogus Professorum Lipsiensium and the Professorum Helmstadiensium. This proposed project will develop a new research method that combines well-known research methods from the humanities and computer science. In preliminary work AKSW proposed the Heloise Common Research Model (HCRM) for cross-project research in the field of university history, within the European research network Heloise. HCRM is conceived as a layered architecture, framing the research within the following abstract layers: the Repository Layer, the Application Layer and the Research Interface Layer. As part of the proposed research project a method will be developed based on HCRM and be evaluated by studying the research question.

Digital Humanities Day Leipzig 2017, 04.12.2017Digital Humanities Day Leipzig 2017, 04.12.2017 In der Bibliotheca Albertina findet am 4. Dezember 2017 erstmalig der „Digital Humanities Day Leipzig“ statt. Organisatoren sind die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und die Universitätsbibliothek Leipzig. Unterschiedlichste Projekte aus den Geistes- und Kulturwissenschaften werden ihre Digitalisierungskonzepte vorstellen und diskutieren, ein Posterslam und Gesprächsrunden bieten darüber hinaus Möglichkeiten zum Austausch und zur Vernetzung. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen, die Teilnahme ist kostenfrei. The Bibliotheca Albertina will start the "Digital Humanities Day Leipzig" series, organized are the Saxon Academy of Sciences Leipzig and the University Library Leipzig. A wide variety of projects from the humanities and cultural sciences will present and discuss their digitization concepts, while a poster slam and talks provide opportunities for exchange and networking. The event is open to all those interested, participation is free.
Veröffentlicht am Published: 01.12.2017 - Thomas Riechert

Workshop Data for History, Lyon 23./24.11.2017Workshop Data for History, Lyon 23./24.11.2017 Data for History ist ein internationales Konsortium, welches am 24. November 2017 gegründet wurde. Ziel des Konsortiums ist die geo-historische Dateninteroperabilität im Semantic Web zu verbessern. Data for History is an international consortium founded on 24 November 2017 with the aim of improving geo-historical data interoperability in the semantic web.
Veröffentlicht am Published: 24.11.2017 - Thomas Riechert

Workshop „Gelehrtenkarrieren vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert: Datenanalyse und Forschungsperspektiven“ - 20.–21. November 2017, Herzog August BibliothekWorkshop „Scholars Careers from the Middle Ages to the 20th Century: Data Analysis and Research Perspectives“ - Nov, 20th/21st 2017, Herzog August Bibliothek Das DFG-Projekt „Professorale Karrieremuster der Frühen Neuzeit: Entwicklung einer wissenschaftlichen Methode zur Forschung auf online verfügbaren und verteilten Forschungsdatenbanken der Universitätsgeschichte“, durchgeführt in Kooperation von der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig, lädt zu einem Doktorandenworkshop zur Erforschung gelehrter Karrieremuster mit Methoden der Digital Humanities ein.The research project „Early Modern Professorial Career Patterns: Methodological research on online databases of academic history“ invite for a doctoral workshop for the study of learned career patterns using methods of Digital Humanities
Veröffentlicht am Published: 20.10.2017 - Jennifer Blanke

VIIth Workshop Heloise Utrecht, 2-3 November 2017VIIth Workshop Heloise Utrecht, 2-3 November 2017 Digitalisiertes Material ist in vielfältigen Datenformaten-Formaten im Forschungsgebiet der Universitätsgeschichte verfügbar. Heloise - das europäische Netzwerk für digitale Universitätsgeschichte - diskutierte in mehreren Workshops, wie dieses Material der Öffentlichkeit und der wissenschaftlichen Forschung zugänglich gemacht und darüber hinaus wie diese Daten miteinander verknüpft werden könnten.Nowadays much digitized material – in all kinds of formats – is available on the history of universities. In several workshops, Heloise – the European Network on Digital Academic History – has been discussing how this material can be made available to the public and scientific research alike and how these data could be interconnected.
Veröffentlicht am Published: 01.10.2017 - Jennifer Blanke, Thomas Riechert

Workshop Digitale Prozesse und Informationssysteme im Forschungsdatenmanagement - Chemnitz, 28.09.2017Workshop Digital processes and information systems in research data management - Chemnitz, 28.09.2017 Der Workshop FDM2017 im Rahmen der INFORMATIK 2017 thematisiert die Einbeziehung verfügbarer heterogener Datenbanken und Linked Open Data Daten in aktuellen Forschungsfragestellungen.The FDM2017 workshop within the framework of INFORMATIK 2017 conference addresses the inclusion of available heterogeneous databases and linked open data in current research questions.
Veröffentlicht am Published: 01.09.2017 - Thomas Riechert

Leipziger Projekt Kick-Off MeetingLeipzig Projekt Kick-Off Meeting Die Leipziger Arbeitsgruppe läd zum Kick-Off-Meeting des Projektes am 03.Mai 2017 in die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur ein.The Leipzig group of PCP-on-Web project invites research partners to their kick-off meeting on May 3rd 2017 at HTWK.
Veröffentlicht am Published: 12.04.2017 - Thomas Riechert

Oberseminar Kollaboratives Knowledge-Engineering im Semantic WebSeminar on Collaborative Knowledge engineering within the Semantic Web In den Masterstudiengängen Informaik und Medieninformatik startet am 5. April 2017 das Oberseminar mit derzeit fünf Teilnehmern im Kontext des Projektes.In the Master's degree programs in Informatics and Media Informatics, the seminar start on April 5, 2017 with currently four participants, in the context of the project.
Veröffentlicht am Published: 02.04.2017 - Thomas Riechert

PublikationenPublications


Collaborative Research on Academic History using Linked Open Data: A Proposal for the Heloise Common Research Model. CIAN-Revista de Historia de las Universidades, (19)02016.

Kollaborative Forschung über Linked Open Data Forschungsdatenbanken der Universitätsgeschichte - Implementierung des Heloise Common Research Model. Abstraktband der Jahreskonferenz des Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd) e. V. Bern 2017, 2017.

A Hybrid Approach to Fact Validation: The Catsear Triple Scorer at WSDM Cup 2017. WSDM Cup, co-located with the 10th ACM International Conference on Web Search and Data Mining, 2017.

KBox: Distributing Ready-to-query RDF Knowledge Graphs. Proceedings of ESWC Posters and Demos, 2017.

Semantic Search User Interface Patterns: An Introduction. Human Computer Interaction (HCI-Europe) 2017, Plzen, Czech Republic, 2017.

KontaktContact